Logo Osthessen-Naerrisch


14 Feb
17

Gute Stimmung und tolle Tänze

BILDERSERIE: Donald Trump als Überraschung für das Prinzenpaar



BLANKENAU - Tradionell lud der Karnevalverein Blankenau am vergangenen Samstag zur Fremdensitzung ein. Matthias Neidert und Christoph Hergenröder führten durch ein sagenhaft buntes Programm mit zahlreichen Höhepunkten und großartigen Shows.

Als erster Höhepunkt des Abends marschierte das Prinzenpaar – Prinzessin Silke I. mit Charme und Cherie, Lady von Bühne und Prärie und ihr Prinz Ralf I. Herrscher über Farben und Tapetenwand, der feuerlöschende Reservist vom Schwarzabrand (Silke und Ralf Dimmerling) - ein. Immer stets von ihrer Leibgarde "Die Schwarzabrenner“ begleitet. Den Startschuss zum Beginn des närrischen Programms gaben die Tollitäten durch ihre Eröffnungsrede. Und somit ging es mit den Pink Ladies los, die Ihren Showtanz “Manege frei“ präsentierten. Anschließend ging es weiter mit zwei tollen Darbietungen. Zum einen brachte Thomas von Keitz als Hermann von Blankenwald, dem Publikum die Geschichte von Blankenau auf lustige Art und Weise näher. Im Anschluss kam die erste Überraschung für das Prinzenpaar, Harald Schwarz als Donald Trump. Ein sehr lustiger und unterhaltsamer Beitrag.

Nach der Überraschung von Donald Trump kam eine weitere Überraschung für das Prinzenpaar. Die Familie hat es sich auch nicht nehmen lassen, auf der Bühne zu stehen. Auch die Teeniegarde legte wieder einen bomben Marschtanz hin. Nach einer tänzerischen Darbietung war es mal wieder Zeit für eine Büttenrede, Ulrike von Keitz und Heike Neidert sind "knapp über 40 – na und?“ Das ist für die beiden kein Problem und das erklärten sie auch dem Publikum. Nach dem sie viel aus dem Nähkästchen geplaudert haben, wurden sie bei der musikalischen Zugabe, von ihren beiden Männern in Bademänteln überrascht.

Dann war es Zeit für die Schlüsselübergabe. Bürgermeister Peter Malolepszy übergab den beiden die Schlüsselgewalt für die Kampagne und wünschte ihnen eine unvergessliche Kampagne. Auch haben die "Schlawiner“ aus Bachrain es sich nicht nehmen lassen, nach Blankenau zu kommen, auch sie überzeugten das Publikum mit ihrem Showtanz. Die Line-Dance Gruppe aus Bimbach, bei der die Prinzessin aktiv mitmacht, hat es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, ihren Tanz zu präsentieren – mit Erfolg!

Der letzte Wortbeitrag kam von den Stammtischkollegen des Prinzen, die wieder einen bomben Auftritt hingelegt haben. Sie machten dem Publikum deutlich, was der Prinz wäre, wenn er kein Prinz wäre. Das Publikum war vollkommen begeistert, sodass die Schwarzabrenner sogar noch eine Zugabe geben mussten. Vor dem Finale wurde es noch einmal spannend. Es ging weiter mit der Männertanzgarde Blankenaier Ematze und der Prinzengarde Blankenau. Beide brachten die Narrhalla nochmal richtig zum Kochen und überzeugten stets das Publikum mit ihren großartigen Bühnenshows "Die Wikinger sind los“ und "2125“. In der Narhalla wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert und getanzt. +++