Logo Osthessen-Naerrisch


29 Jan
17

Was kann schöner sein als Fastnacht daheim?

Närrisches Feuerwerk bei Fremdensitzung der Sickelser Bürgerfastnacht - BILDER



FULDA - "Was kann schöner sein als Fastnacht hier daheim?" – Stimmungsvoll eröffnete der Gesang von Gabriel Rippert die Fremdensitzungen der Sickelser Bürgerfastnacht. Die Gäste erwartete am Samstag wieder ein unterhaltsames und kurzweiliges Programm mit tänzerischen, musikalischen und Wortbeiträgen auf hohem karnevalistischem Niveau.

Die gesamte Narrenschar des Stadtteils zog unter den Klängen des Käsbachgebläses in das Bürgerhaus ein, angeführt von der diesjährigen Gutsherrin Lea XIV. (Lea Göttlicher) mit Hofmagd Ann-Kathrin Kracht, Schultheiß Martin Rech und Tanzmariechen Chiara Purkl. Mit dabei auch Kindergutsherrin Lea VI. (Lea Brandt) mit Magd Sonja Kraus und Schultheiß Leonard Rech.

Die Vorsitzenden der Sickelser Bürgerfastnacht ...Fotos: Martin Engel

Gabriel Rippert eröffnete mir ihrem ...

Dann folgte ein närrisches Feuerwerk, das beim Publikum auf Begeisterung stieß: Erstmals traten die „Stallflöhe“ auf, die Jüngsten im Verein (Trainerinnen: Josephine Hahling, Marina Sippel). Sehr gelungene Tanzvorführungen boten auch die Kindertanzgarde „Blaue Funken“ (Leitung: Sandra und Emma Hahling), sowie die Hofgarde (Trainerin: Anna-Lena Brehler). Daneben zeigten das Funkenmariechen Zoe Schneider und Tanzmariechen Chiara Purkl als Solotänzerinnen, aber auch als Duo, eindrucksvoll ihr Können. Tänzerische Highlights waren weiterhin der Auftritt der Gutsherrengarde (Trainerinnen: Marion Dworzak und Sandra Weber) und der mitreißende 80er-Jahre-Showtanz der „Stallmiezen“ (Trainerinnen Lena und Luca Stelzner).

Auch Stadtbaurat Daniel Schreiner (links) ...

Jede Menge Lacher mit ihren Sprüchen über die Stärken und Schwächen des jeweils anderen Geschlechts erntete der närrische Nachwuchs Emma Hahling, Helena Heigel, Leonard Rech und Paul Hahling. Medial unterstützt gab Protokoller Dirk Hess einen satirisch-humorvollen Rückblick auf das Welt- und Lokalgeschehen. Der langjährige Büttenredner der Bürgerfastnacht Stefan Theiner überraschte diesmal als Freiheitsstatue, die sich in wohlgesetzten Reimen und Liedern über die desolate Weltsituation beschwerte und mit Politgrößen wie Trump, Putin oder Erdogan abrechnete. Am Ende wurde die Narrenfreiheit gepriesen. Mit den Problemen der Wechseljahre kämpften auf sehr amüsante Weise Bettina Stelzner, Eva Brehler, Birgit Göttlicher und Christa Schwendner in ihrem Sketch.

Gutsherrengarde ...

Musikalisch begeistern konnten wieder die Käsbachlerchen (Leitung: Oskar Sippel und Norbert Willken). Sie animierten mit ihren Liedern zum Mitsingen und Schunkeln. Ebenfalls Bewegung in den Saal brachte der Musikzug der Bürgerfastnacht, das Käsbachgebläse (Leitung: Thomas Stelzner) mit seiner interaktiven Bühnenshow. Als Sänger heizten Thomas Stelzner, Holger Hamperl und Michael Bien die Stimmung an. Die Fastnachtsband „Köhstallsound“ rockte dann zum Abschluss kurz vor Mitternacht die Bühne.

Die Vorsitzenden der Sickelser Bürgerfastnacht Bettina Stelzner und Eva Brehler führten gewohnt souverän durch das abwechslungsreiche Programm. Zahlreiche Aktive wurden für ihren karnevalistischen Einsatz geeehrt. Die zweite Fremdensitzung der Sickelser Bürgerfastnacht findet am 04. Februar statt. +++

Erneut wird Sickels von Frauenhand ...

Tanzmariechen Chiara Purkl ...

Funkenmariechen Zoe Schneider (links) und ...

Funkenmariechen Zoe Schneider ...

Die Käsbachlerchen ...

Die Käsbachlerchen ...

Gutsherrengarde ...