Logo Osthessen-Naerrisch


01 Mär
17

Buntes Treiben in Bad Brückenau

Polizei spricht von friedlichem Faschingsdienstag



BAD BRÜCKENAU - Insgesamt kann die Polizei Bad Brückenau den Faschingsdienstag als friedlich und stimmungsvoll bilanzieren. So waren während des Faschingszuges keine besonderen Ereignisse zu berichten und die bis zu 1.500 Zuschauer konnten ausgelassen feiern. Die für den Faschingszug vorgeschriebenen Auflagen wurden weitestgehend eingehalten, auch war kein Scherbenmeer zu verzeichnen, weil durchwegs glasfreie Trinkgefäße benutzt wurden. Gegen Mitternacht war schließlich die Aschermittwochsruhe eingekehrt.

Positiv hervorzuheben sei, dass entgegen der Vorjahre im Rahmen der Jugendschutzkontrollen keine alkoholisierten Jugendlichen in Gewahrsam genommen werden mussten oder an ihre Erziehungsberechtigten zu übergeben waren. Die durchgeführten Kontrollen stießen grundsätzlich auf positive Resonanz, auch die Streife der Sicherheitswacht Bad Brückenau, die insbesondere im Fußgängerbereich Präsenz zeigte, wurde positiv von den Besuchern aufgenommen.

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Nachgang zum Faschingszug wurde die Polizei gegen 16.00 Uhr in die Georgi-Halle gerufen. Hier hatten sich aufgrund des einsetzenden Starkregens mehrere Gruppen von Jugendlichen untergestellt, und eine zunächst verbale Streitigkeit endete dann in einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Männern. Die Beteiligten konnten in der Folge durch die eingesetzten Streifen vor Ort bzw. im Umfeld der Georgi-Halle festgestellt werden. Zwei der jungen Männer erlitten durch das Gerangel leichte Verletzungen im Gesicht. Den genauen Tatablauf müssen nun die polizeilichen Ermittlungen ergeben, es ist jedoch davon auszugehen, dass sich die Männer wegen wechselseitiger Körperverletzung und Beleidigungsdelikten verantworten müssen. +++

Symbolbild: Pixabay