Logo Osthessen-Naerrisch


04 Mär
17

Rückblick auf erfolgreiche Kampagne

Heringsessen des Humorvereins Schwefelholz Niedermittlau



HASSELROTH - Wie jedes Jahr hat der Humorverein Schwefelholz die Faschingskampagne mit dem traditionellen Heringsessen beendet. Zusammen mit dem Tanzsportclub Schwefelholz blickte der Verein am Freitag auf vier ausverkaufte Fremdensitzungen und eine gut besuchte Seniorensitzung zurück. Volker Weigand, der im zweiten Jahr als Sitzungspräsident das Narrenschiff sicher steuerte, ließ noch einmal das Geschehen Revue passieren.

Fast 200 Akteure standen insgesamt 23 Stunden auf der Bühne und begeisterten mehr als 1.600 Gäste mit ihrem abwechslungsreichen Programm. Diese bestand dieses Jahr aus acht Reden, acht Tänzen, vier Musikpunkten und einer Showdarbietung. Weigand dankte besonders auch allen aktiven Mitgliedern hinter der Bühne, die den reibungslosen Ablauf gewährleisteten.

Nach der Tradition des Humorvereins Schwefelholz ist das Heringsessen auch der Tag, an dem neue Mitglieder offiziell durch den Akt der "Vereidigung" in den Verein aufgenommen werden. Neben dem so genannten "Zöglingsjahr" ist hierzu die Zustimmung des Ehepartners erforderlich, der sich damit auch verpflichtet, das Mitglied jeden elften eines Monats an das Schwefelholztreffen zu erinnern. Zusätzlich wurde Rosi Scharf offiziell zur Küchenchefin ernannt, und Sabine Müller erhielt eine Auszeichnung für ihren Verdienst um die Stimme des Sitzungspräsidenten während der Sitzungen.

Nach dem offiziellen Teil nutzten einige Aktive das Motto "wer will, der kann" und brachten die Vereinskollegen mit verschiedenen Darbietungen zum Lachen. Die Showgruppe zeigte die Folgen von Sparmaßnahmen im Altersheim bevor Sandra Siebert als Frauenrechtlerin ihr Debüt in der Bütt gab. Darauf heizte die neue Sitzungsband P.A.C.E. die Stimmung auf. Den Abschluss machte Harald Weber, der als ungebetener Gast das Sitzungsgeschehen gereimt aufs Korn nahm.

Am Ende hieß es: Nach der Kampagne ist vor der Kampagne. Nächstes Jahr feiert der Humorverein sein 111-jähriges Jubiläum. Die kreativen Köpfe sammeln daher schon jetzt Ideen für das neue Bühnenbild. Auch im Tanzsportclub werden bereits neue Themen für die Showtänze entwickelt, um nach den Osterferien mit den Trainings beginnen zu können. (pm) +++

Sitzungspräsident Volker Weigand (2.v.l.), neue ... Foto: privat